Pollenflug-Vorhersage

Aufgrund des sehr wechselhaften Wetters mit sommerlichen warmen Temperaturen aber auch immer wieder Regen oder Gewittern war die Belastung an Gräserpollen stark schwankend.

An sonnigen Tagen waren erwartungsgemäß mäßige bis hohe Mengen an Gräserpollen zu finden. Nach Regen war die Anzahl jedoch durch einen gewissen "Auswascheffekt" zumindest vorrübergehend wieder deutlich geringer.

Allergiker müssen unverändert noch weiterhin mit höheren Pollenmengen und entsprechenden Symptomen rechnen. Die Gräserpollen-Saison ist noch im vollem Gange.

Ansonsten sind noch einige wenige Kräuter- und Baumpollen zu finden, die allergologisch eher wenig Bedeutung haben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Leonora Brune und das Pollen-Team des Marienkrankenhauses Soest